Vita

Die aus Backnang in Baden-Württemberg stammende Mezzosopranistin studierte Opern- und Konzertgesang bei Elisabeth Schmock an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt sowie Gesangspädagogik und Konzertgesang am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz.

In ihrer gesanglichen Ausbildung durfte sie in den vergangenen Jahren mit fantastischen SängerInnen und insbesondere auch GesangspädagogInnen arbeiten: Meisterkurse mit Prof. Thomas Heyer (Frankfurt/Main), Marina Unruh (Frankfurt/Main), Judith Lindenbaum (Köln), Lisa Wedekind (Pforzheim) und Wolfgang Klose (Rostock) bereicherten ihr sängerisches Tun.

Heute zählt sie zum Ensemble der Oper Rhein-Main und ist 2022 in deren neuinszenierten Operngala zu hören. Als Hexe in Hänsel & Gretel (Humperdinck) wird sie im Herbst des nächsten Jahres in einer freien Opernproduktion in Pegnitz (Nürnberg) auf der Bühne stehen.

Die Mezzosopranistin ist zudem im Konzertfach tätig und arbeitet u.a. an einem Lied-Programm mit Liedern von Fauré, Schumann, Brahms, Barber und weiteren KomponistInnen. Außerdem ist Ulrike Cieslik versiert im Musicalfach sowie der Popmusik, schreibt ihre eigenen Songs als Singer/Songwriter und ist als Gesangspädagogin im Großraum Stuttgart tätig.